ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES VERANSTALTERS

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Allgemeinen für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Global Concerts GmbH als Veranstalter der Veranstaltung Rockavaria und den Nutzern des Online Angebotes auf www.rockavaria.de bzw. den Käufern von Eintrittskarten für die Veranstaltung. Die AGB regeln insbesondere das Bestellwesen und Lieferung von Eintrittskarten für die Veranstaltung und anderer hier angebotener Artikel. Der Veranstalter schließt den Vertrag nur zu diesen Bedingungen ohne Einbeziehung fremder Geschäftsbedingungen. Es besteht kein Abschlusszwang für den Veranstalter.

2. Bei Verlust der Eintrittskarte erfolgt kein Ersatz. Ein Umtausch von Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Beim Betreten der Veranstaltung erfolgt eine Entwertung der Eintrittskarte. Sollte der Besucher das Gelände verlassen, ist kein erneuter Eintritt möglich.

3. Auch während des Rockavaria gilt unverändert das Jugendschutz Gesetz. Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt zu den jeweiligen Venues. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren nur in ständiger Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Ab dem Alter von 14 Jahren darf die Veranstaltung auch alleine ohne Erziehungsberechtigten besucht werden. Wir empfehlen in jedem Fall einen Altersnachweis (Personalausweis, Kinderausweis, Reisepass, Schülerausweis o.ä.) mit zu führen, da wir im Zweifelsfall der Zutritt zu den Veranstaltungen verweigern müssen.

4. Die Eintrittskarte ist bis zum Betreten des jeweiligen Veranstaltungsgeländes übertragbar, jedoch ist ein gewerblicher Weiterverkauf, sei es zu einem niedrigeren oder einem höheren Ticketpreis, nicht gestattet. Sollte ein Besucher hiergegen verstoßen, oder aber die Eintrittskarten für andere Zwecke ( Gewinnspiele, Verlosung etc. ) verwenden, so verliert er sein Recht auf Zutritt zur Veranstaltung, ohne Anspruch auf eine Entschädigung. Die Eintrittskarte wird sodann ungültig und eingezogen.

5. Der Ordnungsdienst führt aus Sicherheitsgründen und dem Bestreben zur Vermeidung von Müll an den Eingängen während der gesamten Dauer der Veranstaltungen Sicherheits- und Einlasskontrollen ( auch Leibesvisitationen ) zu Ihrer eigenen Sicherheit durch. Die Nichtbeachtung oder Verweigerung hat einen Verweis von den Veranstaltungsstätten oder die Verweigerung des Zutritts zur Folge.

6. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes und des Veranstalters ist jeder Zeit unbedingt und unverzüglich Folge zu leisten. Insbesondere bei der Begehung von Straftaten und der Missachtung des Camping Verbotes behält sich der Veranstalter den Ausschluss eines Besuchers vor. Es sei darauf hingewiesen, dass mit dem Ausschluss die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit verliert und ein erneuter Einlass unmöglich wird. Eine Rückerstattung des Kaufpreises scheidet hiermit ebenfalls aus.

7. Eine Haftung des Veranstalters ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Dies gilt ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.

8. Sollte die Veranstaltung nicht durchgeführt werden können und der Grund auf Umständen beruhen, welche der Veranstalter nicht zu vertreten hat, so wird jedem Besucher gegen Vorlage der erworbenen Eintrittskarten sowie der entsprechenden Quittung der Kartenpreis zurückerstattet. Dies ist jedoch nur bei der Vorverkaufsstelle möglich, bei der die Eintrittskarte auch erworben wurde. Etwaige Schadensersatzansprüche, sofern der Veranstalter diese zu vertreten hat, bleiben unberührt. Kaufen Sie daher nur bei dem Vertriebspartner MyTicket.

9. Das Mitbringen von Fotoapparaten und/oder Videoaufzeichnungsgeräten ist grundsätzlich untersagt. Dies betrifft insbesondere jegliche Spiegelreflexkameras, Zubehör wie Stative, Objektive oder Geräte, die eine Videofunktion der Kamera ermöglichen. Auch etwaige Ton-Aufnahmegeräte vom MP3-Rekorder bis hin zum Diktiergerät sind generell untersagt. Entsprechend wird jedem Besucher der Zutritt untersagt, sofern dieser nicht das betreffende Gerät oder Zubehör beim Ordnungsdienst zurücklässt. Selbstverständlich können die zurückgelassenen Geräte oder Zubehöre nach Abschluss der Veranstaltung s wieder abgeholt werden, wobei keine Ansprüche gegenüber dem Veranstalter geltend gemacht werden können, soweit es um einen Verlust des betreffenden Gerätes oder Zubehörs geht. Von vorstehender Regelung sind nur Kleinbildkameras und Handys mit Foto-/Videofunktion (sogenannte „Smartphones“) ausgenommen.

10. Während der Veranstaltungen werden durch den Veranstalter Foto- und Filmaufnahmen erstellt. Mit dem Betreten des Veranstaltungsgeländes willigt der Besucher unwiderruflich in die Anfertigung von Aufnahmen und die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien und Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die von dem Veranstalter oder dessen Beauftragten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung im Internet auf der Website des Veranstalters, im Programmheft der aktuellen oder von Folgeveranstaltungen und in der Werbung bzw. werblichen Presseberichten über das Festival seitens des Veranstalters ein. Sofern auf einem Foto eine erkennbare Person alleine abgebildet ist, kann von den Besuchern die Entfernung dieses Fotos verlangt werden.

11. Vorliegend handelt es sich um eine Veranstaltung bei der es vorübergehend zu einer erhöhten Lärmemission kommen kann. Trotz intensiver Vorsorge durch den Veranstalter sollte jeder Besucher zu seinem eigenen Schutz einen Gehörschutz nutzen um dauerhafte Hör- oder Gesundheitsschäden zu vermeiden. Auch sollte ein dauerhafter Aufenthalt an Musikboxen unbedingt vermieden werden. Bei Hör- und anderen Gesundheitsschäden haftet der Veranstalter nur für Vorsatz oder Fahrlässigkeit, sofern ihm oder einem Erfüllungsgehilfen dies zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht nicht erfüllt wurde.

12. Campen in jeder Form auf und um den Königsplatz strengstens verboten!

13. Aus Sicherheitsgründen kann der Veranstalter einzelne Park- oder sonstige Bereiche des Geländes oder Venues vorübergehend oder vollständig räumen und absperren ohne dass dies einen Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Kartenpreises begründet. Den diesbezüglichen Anweisungen des Veranstalters oder den Anweisungen der von ihm beauftragten Personen und Firmen ist unmittelbar Folge zu leisten, um Gefahr für Leib oder Leben abzuwenden.

14. Die Absage einzelner Künstler oder Künstlergruppen ist unvermeidlich und macht eine Änderung des Line-Up erforderlich. Der Veranstalter wird sich dann um vergleichbaren Ersatz bemühen, jedoch sind etwaige Ansprüche – insbesondere eine teilweise Rückerstattung – der Besucher wegen einer derartigen Absage ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, aus Sicherheitsgründen den Zugang zu einzelnen Bereichen des Festivalgeländes, wie z. B. einzelnen Bühnen wegen Überfüllung zu beschränken, ohne dass dies einen Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch begründet.

15. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahren für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung abgebrochen. Gleiches gilt bei höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung sowie aufgrund Gefährdung von Besuchern ob er bei drohender Gefahr bspw. durch zu große Menschenansammlung.

16. Von diesen Bestimmungen unberührt ist die Verordnung der Landeshauptstadt München über die Versammlungsstätten in München bzw. in ihrem Geltungsbereich zu beachten.

17. Weiter Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.rockavaria.de; Facebook, den allgemeinen Hinweisen oder den Aushängen vor Ort